Was wir glauben wollen

Wie jeden Morgen gehe ich ins Internet um Zeitung zu lesen. Das mache ich eigentlich nur mehr online, weil ich die Kommentare eine tolle Ergänzung zu den Artikeln finde. Ich denke, dass man unter den Kommentarschreibern einen ziemlich guten Schnitt der Gesellschaft findet. Vor allem wenn man unterschiedliche Zeitungen liest.

Zu den Kommentaren fallen mir Wörter wie informativ, bereichernd und unterhaltsam ein. Viele Kommentare sind allerdings auch wirklich erschütternd bzw. fragt man sich wie kommen Menschen auf solche Ideen und wie kann man das wirklich glauben?

Was wir glauben wollen

Verschwörungen, Unwahrheiten, Manipulation und Unwissen hat es schon immer gegeben. Menschen die genau das missbrauchen um sich zu bereichern oder Macht auszuüben gab es auch schon immer. Was es allerdings noch nicht immer gab ist mehr oder weniger das gesamte gesammelte Wissen der Welt auf Knopfdruck zu bekommen. Wenn wir etwas nicht wissen können wir danach suchen. Wenn wir es nicht finden können haben wir noch immer die Möglichkeit, Menschen zu fragen die es wissen. Das Internet macht es möglich.

Allerdings ist nicht alles was wir im Internet finden von hoher Qualität und vertrauenswürdig. Zu erkennen was „richtige“ und „falsche“ Information sind können wir lernen. Das zu vermitteln sollte in der Schule eine zentrale Rolle einnehmen. Wenn wir es in der Schule nicht gelernt haben sollten wir uns das Wissen durch Freunde oder professionelle Schulungen aneignen. Tun wir das nicht laufen wir Gefahr Scharlatanen, Betrügern und Blendern auf den Leim zu gehen.

Es gibt selten leichten Lösungen für komplizierte Probleme, ewiges Glück, schnelles Geld, absolute Gesundheit, ewige Jugend, dauerhaft schlank und fit durch Pulver kurz gesagt: Dinge die zu gut klingen um wahr zu sein. Meistens sind sie genau das nicht – Wahr.

Ernährung

Für viele Menschen ist das Thema rund um Ernährung ein sehr Zentrales. Informationen über Superfoods, Diäten, Ernährungspläne und Nahrungsergänzungsmittel  überschwemmen uns. Was wir dürfen oder nicht dürfen ändert sich wöchentlich. Wir sind verwirrt und die Firmen machen ordentlich Geld mit unserer Verwirrtheit. Statt unser Gehirn einzuschalten und den guten alten Hausverstand zu bemühen glauben wir den Marketingabteilungen. Hauptsache es ist bio, vegan, nachhaltig, gesund und was weiß ich was noch alles. Ob das stimmt ist uns egal. Weil wirklich nachprüfen tun wir in den seltensten Fällen. Der studierte Marketingleiter wird das schon wissen. Fakten und wissenschaftliche Tatsachen spielen im Alltag leider oft eine untergeordnete Rolle.

Gesundheit

In Zeitschriften und Internet finden wir enorm viele Informationen über Gesundheit. Was tut uns gut oder was schadet uns. Das Angebot ist mittlerweile unüberschaubar. Uralte traditionelle Heilmethoden die wiederentdeckt werden sprießen aus dem Boden wie Pilze (man fragt sich natürlich nicht warum sie vergessen wurden oder schlicht weg nach einiger Zeit nicht mehr praktiziert wurden). Wir vertrauen dem Placebo oft mehr als Studien von Medikamenten oder Behandlungsmethoden, weil die alle von bösen Konzerngiganten kommen. Nicht falsch verstehen. Ich bin kein sonderlich großer Fan der Pharmaindustrie. Die haben schon wirklich Dreck am Stecken. Trotzdem gibt es Studien denen man vertrauen kann. Das zu erkennen kann man ebenfalls lernen. Wenn man das nicht will gibt es Menschen und Organisationen die einem sagen welche Studien „gut“ und welche „schlecht“ sind. Aber es darf doch nicht sein, dass uns die Angst und Unwissenheit lieber zu Mitteln oder Behandlungen greifen lässt, die absolut keiner wissenschaftlichen Überprüfung standhält. Wenn nämlich nix drinnen oder dran ist kann im Körper nicht wirklich viel passieren. Wie gesagt Placebo ist toll aber keine Heilmethode. Sich darauf zu verlassen ist wie einem Blinden Taxifahrer zu vertrauen sicher zum Flughafen zu kommen.

Wissen

Wie vorhin schon erwähnt haben wir das gesammelte Wissen dieser Erde quasi per Knopfdruck. Leider aber auch falsches „Wissen“ das gut getarnt sein Unwesen treibt. Immer wieder fallen Menschen auf Seiten rein die angeblich die Wahrheit und nichts als die Wahrheit schreiben bzw. auf YouTube zeigen. Meistens sind es gute Rhetoriker die verstehen ein Publikum zu gewinnen. Inhalte werden so verpackt, dass sie auf den ersten Blick wie eine Offenbarung wirken – „endlich spricht einer mal Klartext!“. Eingelullt durch Floskeln und unsere innersten Ängste nährend wird uns falsches, ja gefährliches Wissen vermittelt. Von Klarheit ist bei einer genaueren Betrachtung keine Spur mehr.

Aber es gibt Schlagwörter die immer wieder gerne genannt werden. Der Begriff Lügenpresse und Manipulation sind gern genannte Begriffe in Zusammenhang mit ORF, Standard, Presse, Falter usw. Wer die gängigen Medien konsumiert um sich zu bilden oder sich über das Weltgeschehen zu informieren erfährt nichts als Lügen. Generell darf man einfach niemandem trauen. Nicht den Politikern und schon gar nicht der EU. Überall werden Gefahren und Verschwörungen gesehen. Zum Glück gibt es aber einige Menschen die den Durchblick haben. Diese teilen dann ihr „geheimes und exklusives“ Wissen mit uns durch das Internet. Da lesen wir dann über Chemtrails, Impfverschwörung oder wie kleine mächtige Gruppierungen alles unterwandern und nach der absoluten Macht streben.

Fazit

Wir haben die Möglichkeit unsere Informationen zu prüfen. Tun wir das nicht laufen wir Gefahr uns manipulieren zu lassen. Im besten Fall verlieren wir nur Geld das wir dann Scharlatanen und Betrügern geben. Schlimmer ist es wenn wir durch Unwahrheiten bzw. Unwissen unsere Gesundheit oder die Gesundheit unserer Mitmenschen gefährden. Genau so schlimm ist es wenn wir uns durch gefährliche Ideologien manipulieren und diese leichtfertig verbreiten.

Ich denke jeder hat die Aufgabe gegen Verschwörungen, Unwahrheiten, Ungerechtigkeit, Manipulation und Unwissen aufzustehen. Nur wenn wir darüber mit den Menschen reden haben wir die Chance etwas zu verändern.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Was wir glauben wollen

  1. Ich habe mein hart verdientes Geld schon einmal an so einen „Scharlatan“ verloren und versuche seit dem bestmöglich alle Informationen zu prüfen. Die meisten müssen das glaube ich erst einmal selber Erfahrungen damit machen, bis sie es wirklich ernst nehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s