The Sky is the Limit

But there are footprints on the Moon!

Das Erste das ich höre als ich vor knapp 3 Wochen mit einem Kletterkurs in der Halle begonnen habe ist:“Mittlerweile ist Klettern ein Massensport. Das macht schon jeder.“ Da war ich gleich top motiviert bei der Sache.

Gut, dass ich etwas spät dran bin habe ich mir schon irgendwie denken können. Vor allem da vor 3-5 Jahren jeder im Kletterhype war, wenn man Facebook glaubt. Aber besser spät als nie oder? Also habe ich mich nicht entmutigen lassen. Soll es doch jeder machen. Ich jetzt halt auch!

Als kleiner Bub war kein Baum zu groß und keine Wand zu steil. Im Notfall wurde von Balkon zu Balkon geklettert. Hauptsache wo rauf, bei jeder Gelegenheit. Generell war klettern schon immer in mir drinnen, wenn ich so auf meine Kindheit schaue. Leider habe ich das Klettern aus den Augen verloren.

Das letzte Mal als ich „klettern“ war,war  2008 in Dublin. Ich bin in den Klippen herumgeklettert. Irgendwo auf einem kleinen Vorsprung komme ich mit einem gleichaltrigen ins Gespräch. Wir waren die einzigen die in den Klippen unterwegs waren. Es stellte sich heraus, dass er aus Österreich war und hier studiert. Klettern scheint doch was sehr „österreichisches“ zu sein.

Seitdem halten sich meine Klettererfahrungen im Erwachsenenalter sehr in Grenzen. Bis eben vor besagten drei Wochen.

Der Tag war wie eine Befreiung. Ich habe etwas gefunden was ich im laufe der Zeit verloren habe. Ein wunderbares und unbeschreibliches Gefühl der inneren Zufriedenheit. Sobald ich an der Wand bin fügt sich alles wie von selber zusammen. So als wäre es das natürlichste auf der Welt.

Ob gerade der anfängliche Enthusiasmus spricht oder langfristige Begeisterung wird die Zeit zeigen. Für den Moment ist es der absolute Wahnsinn und ich würde am liebsten 24/7 in der Halle verbringen. Wenn da nicht der Muskelkater und die schmerzenden und wunden Finger wären. Da muss man wohl oder übel auch mal eine Pause machen.

Ich freue mich auf den Moment an dem ich zum ersten Mal im freien Klettern werde. Jetzt erst mal den Kurs fertig machen und viel, sehr viel üben.

Nanga-Parbat
Nanga-Parbat
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s