Hund oder Otter

Ein später Nachmittag unter der Woche in Wien. Das Thermostat zeigt 32 Grad. Zeit den Computer auszuschalten und das Schwitzen einzustellen.

Chewy und ich sitzen in der U Bah Richtung Neue Donau. Spätestens wenn es nach Döner, Leberkäse, Schweiß und Bier riecht weiß man dass es die U6 ist. Mir ist schlecht und Chewy fühlt sich wie im Himmel. Mit leichtem Schwindelgefühl steige ich aus. Frischluft!

Chewy kann das Wasser schon riechen. Von ihm dann noch irgendein Benehmen zu verlangen ist unmöglich. Wie besessen scheint er vom kühlen Nass zu sein. Ein kleines Stück muss er noch durchhalten bis wir etwas von der U Bahn Station weg sind. Dann lasse ich ihn von der Leine. Da gibt es kein Halten mehr. Der Hund verwandelt sich in einen Otter.

Drei Stunden später geht es nach Hause. Den Hund muss ich mit Gewalt aus dem Wasser heraus ziehen. Zuhause angekommen höre ich nichts mehr von ihm. Er rührt bis nächsten Tag kein Ohr mehr.

Donau Juni 2015 Donau Juni 2015 Donau Juni 2015 Donau Juni 2015 Donau Juni 2015 Donau Juni 2015

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Hund oder Otter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s