Fuß – ist das denn so schwer?

Im Prinzip verlange ich noch nicht allzu viel von meinem Hund. So das absolute Basic. Bin auch soweit sehr zufrieden mit ihm und mir. Ich habe auch wirklich keinen Grund zu murren. Egal wo ich mit Chewy hin gehe er fällt kaum auf und wenn dann positiv. Oft erschrecken die Leute richtig wenn sie ihn unterm Tisch entdecken. So wie gestern zum Beispiel als ich einen Stand auf einem Gesundheitstag betreut habe. Es war etwas laut, extrem viel Menschen und einfach nicht so eine Hundefreundliche Atmosphäre. Was macht Chewy nach dem die erste Nervosität verschwunden ist. Legt sich unter den Tisch und schläft. Ab und an kommt der Kopf raus und es wird nach dem Rechten geschaut. Mehr aber auch nicht.

ABER

Als Stadthund muss Chewy perfekt Fuß gehen können. Das will ich so und ist auch für ein entspanntes miteinander notwendig. Vor allem wenn ich mal ohne Leine mit ihm gehen will. Das schließt ausgedehntes schnüffeln an Objekten, alle möglichen Dinge bepinkeln und ausgiebiges Freunde finden aus. Jetzt ist es so, dass er ganz genau weiß was ich will wenn ich Fuß sage. Für Sekunden klappt es genau so wie ich das gerne hätte. Er geht neben mir und sein Kopf ist auf der Höhe meiner Füße. Allerdings fängt er dann immer an etwas schneller zu gehen so dass seine Körpermitte auf der Höhe meiner Füße ist. Ziehen tut er ja nicht aber er will einfach diesen einen Schritt voraus sein. Warum? Ich habe keine Ahnung. Vielleicht vertraut er mir nicht ihn richtig zu führen. Wenn er müde wird klappt es allerdings ganz wunderbar. Auch beim Laufen geht es super. Aber eben nicht immer. Was das bepinkeln angeht haben wir uns ganz gut unter Kontrolle an der Leine. Das wird dann einfach ohne Leine wieder gut gemacht. Objekte beschnüffeln geht mal sehr gut oder eben auch nicht. Kommt ganz drauf an wie meine und seine Gemütslage ist. Freundschaften schließen ist so eine Sache. Man merkt schon wo seine Aufmerksamkeit liegt. Nicht bei mir. Aber er bleibt meistens bei mir und zieht nicht zu dem anderen Hund. Damit bin ich ja vorerst schon mal zufrieden.

Aber ja für uns ist Fuß gehen richtig schwer. Zumindest sobald es ordentlich sein muss.

Chewy im Büro

 

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Fuß – ist das denn so schwer?

  1. Claudia

    es stimmt schon, dass das Fuß eines der wichtigen Kommandos ist, gerade in der Stadt. aber es ist auch eines der schwierigsten 😉 ich denke, du darfst da nicht zu hart zu dir selbst und zu Chewy sein, weil er es momentan noch nicht so gut kann. du bist ja wirklich super dahinter und bleibst auch dran, das wird schon!
    übt ihr eigentlich mittlerweile auch in der Hundeschule/mit einem Trainer?

    1. Hallo Claudia,

      nein ich bin noch immer in keiner Hundeschule. Glaube ich werde auch in keine gehen. Trainer mals ehen. Es lauft aber sehr gut ohne. Aber ja irgenwann werde ich mir sicher hilfe holen wenn es ans konkrete arbeiten geht. LG Michael

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s