Vienna City Marathon 2015 – Schmerzen

Es ist das passiert was nicht hätte passieren sollen. Mir tut etwas weh. So weh, dass ich den langen lauf heute abbrechen hab müssen. Um genau zu sein tun mir sogar 2 Dinge weh – Vienna City Marathon 2015 unter Schmerzen trainieren oder auch nicht.

Die Vernunft hat verloren. Ich habe etwas getan wo ich im Vorhinein wusste es ist nicht vernünftig. Ok das ist sehr schön umschrieben. Ich habe etwas getan wo ich im Vorhinein gewusst habe, dass es dumm ist. Aber die Geschichte hat einen Anfang.

Letze Woche Sonntag bin ich meine 22 km recht schnell gelaufen. Danach ist es mir super gegangen. Nichts hat gezwickt oder gezwackt. Daher am Montag volles Programm Fitnessstudio mit Radfahren und am Dienstag noch mal 18 km Laufen. Auch da ging es noch ganz gut. Mir war aber extrem kalt am Dienstag. Also habe ich mir nach dem Dehnen eine heiße Dusche gegönnt und dann eine Wärmflasche für die Füße. Es hat noch nix weh getan aber ich merkte irgendwas stimmt mit meiner rechten Wade nicht. Am Mittwoch war es dann amtlich, Stiegen gehen war eine absolute Tortur. Es fühlt sich an wie eine Muskelverhärtung oder Entzündung. So genau kann ich es nicht sagen. Es tut halt weh. Das schöne ist. Am linken Bein kommt eine alte Kriegsverletzung dazu – Schmerzen in der linken Leiste. Das hatte ich vor vielen Jahren mal so stark, dass ich fast nicht mehr gehen konnte. Drauf gekommen was es sein könnte ist damals niemand. Zum Glück ist es nicht so stark. Ich vermute das hängt mit Kälte zusammen. Faktum ist seit Mittwoch tun mir 2 Stellen an den Beinen weh.

Das soll aber kein Grund sein nicht mehr meinem Training nachzukommen. Also war ich nur etwas Radeln, da sitzt man ja eh und halt Rückentraining. Ja ich weiß… Daher habe ich mir auch 2 Tage fast absolute Ruhe gegeben. Heute in der Früh hat nichts weh getan. Also war für mich klar ab auf den Asphalt und meine 30 km in Angriff nehmen. Nach 4 km habe ich begonnen meine rechte Wade etwas zu spüren. Nach 6 km dachte ich dann – ok vielleicht sollte ich doch heimwärts traben. Traben nicht gehen. Also bin ich gemütlich heim gelaufen.

Jetzt sitze ich da. Rechte Wade – Weh. Linke Leiste –  Weh. Jetzt heißt es erst mal absolute Ruhe und schauen, dass das wieder in Ordnung kommt. Gibt es eine Möglichkeit die Heilung zu unterstützen? Ich tippe auf Entzündung oder Überanstrengung. Vielleicht auch beides.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Vienna City Marathon 2015 – Schmerzen

  1. Claudia

    oh nein, du Armer!
    diese Momente hat aber einfach jeder… wo man weiß, dass das, was man grad tut, ziemlich dumm ist – und trotzdem lernt man nie aus seinen Fehlern 😉
    entzündungshemmend/-lindernd wirken diverse Vitamine und Spurenelemente wie Vit A, C und E, Magnesium (generell gut für die Muskeln), Zink oder z.B. auch Omega-3-Fettsäuren (vermutlich am effektivsten durch die Einnahme von Fischölkapseln)… und eine Ernährung reich an Antioxidantien ist natürlich auch super. ob und wie viel das im Endeffekt wirklich bei akuten Schmerzen bzw. einer akuten Entzündung hilft, weiß ich aber leider nicht :/
    da musst du dich evtl. wirklich schonen und zum Arzt gehen…
    ich wünsch dir auf jeden Fall baldige Besserung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s