Trick 2 – bring mir xxx

Ich habe ja geschrieben, dass ich mehr mit Chewy üben will. Im speziellen Tricks. Pfote war ja nicht so das Problem. Kann er mittlerweile ohne Leckerli und auch bei jedem der ihn auffordert. Ok fast jedem. Genauso wie Sitz und Platz. Von Fuß will ich jetzt nicht reden. Das ist nicht so unsere Stärke. Vielleicht bin ich auch einfach zu blöd und lerne das falsch mit ihm. Im Moment hat er sowieso so eine Phase wo er meint permanent vorrennen zu müssen. Dann merkt er. Oh Leine. Ok ich zieh mal. Was Herrchen bleibt stehen? Ok ich kann warten. Wie man sich vorstellen kann dauert unser Arbeitsweg zurzeit dadurch etwas länger. Jedes Mal wenn er zieht bleibe ich stehen und warte bis er kommt. Da wir das seit einer Woche so machen und er absolut keine Anzeichen macht es anders zu machen rechne ich mal mit weiteren langen Arbeitswegen. Aber darüber ein anderes Mal. Heute soll es ja um Tricks gehen.

Also erst wollte ich Schämen oder so was machen. Nur das kann er sicher recht schnell und wo ist der Sinn dahinter. Sehr freuen tut er sich sicher nicht wenn er sich Schämen soll. Vielleicht kurz aber ok. Naja da hab ich mir gedacht da er ja 2 Stofftiere hat können wir „bring mir xxx“ lernen. Er hat einmal eine Ratte mit Namen Ratte und einen Hund mit Namen Mr. Stinki. Dazu noch einen Kong der Ball heißt und einen Stoffknochen der Knochen heißt. Die lege ich immer in unterschiedlicher Reihenfolge auf und er muss mir das bringen das ich ihm sage. Wenn er gut drauf ist klappt das schon ganz super. Heute zum Beispiel aber gar nicht. Egal was ich sage er bringt mir den Kong. Den mag er auch am liebsten. Ab und zu kommen da nämlich Leckerlis raus. Kein Wunder das der toll ist. Dann mag er den Knochen am zweit liebsten. Wenn er rät merke ich das gleich. Dann kommt erst mal der Kong. Wenn ich nicht reagiere der Knochen wenn ich weiter nicht reagiere halt die Ratte oder Mr. Stinki. Blöd ist er ja nicht. Wenn er mir gleich das richtige find flippe ich fast aus und er auch. Er bekommt ein Chewie mit Pansen Geschmack. Ja Lecker!

Ich werde mir jetzt noch ein paar Puppen besorgen und denen Politiker Namen geben. Mal schauen wie weit wir uns steigern können wenn ich sage hol die Mikl Leitner oder den HC Strache. Hoffentlich zerfetzt er sie nicht gleich. Wobei ich ihm nicht mal böse sein könnte. Wahrscheinlich würde ich ihm sogar eine extra Portion Leckerlis geben. Meine Gedanken schweifen ab…

Wenn wir einen guten Tag haben und das „bring mir xxx“ üben merke ich wie er danach so richtig müde ist. Freue mich schon wenn das mal gut klappt und wir die Schwierigkeit etwas steigern können.

Ich mach morgen beim vienna night run mit. Als ich mich angemeldet habe war ich in Form und meinte das locker in unter 25 Minuten rennen zu können. Habe mich natürlich für den Block A angemeldet. Blöd das ich jetzt 3 Wochen krank war. Mal schauen wie das morgen endet. Das Laufshirt das man bekommt ist jedenfalls klasse. Hat sich also schon gelohnt.

 

Bring den Knochen Chewy
Bring den Knochen Chewy
Ja fein der Knochen
Ja fein der Knochen
...
Seit wann ist das der Knochen
Seit wann ist das der Knochen
Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Trick 2 – bring mir xxx

  1. Claudia

    haha, das ist ja super! ganz schön talentiert, dass er schon die Namen der Spielsachen kennt.. wäre auch recht amüsant mit Politikern – wobei, nicht dass du dann verklagt wirst… 😉
    so ein Trick ist sicher sinnvoller als was anderes, weil er dabei ja wirklich mitdenken muss und dementsprechend auch erschöpft ist danach.

    verlier nicht den Mut wegen ‚bei Fuß‘ – das ist so ziemlich das Schwierigste von allem! ich war mit einer einjährigen Hündin in der Hundeschule und die hat das auch kaum gekonnt. wenn sie ruhig und gelassen war, ist sie zwar brav bei Fuß gegangen, aber wenn es was zu sehen gab, hat sie natürlich voll losgezogen. was uns der Trainer in der HS geraten hat, war, dann zu loben, sobald sie umkehrt. wir haben das nämlich so geübt: gehen, sobald der Hund zieht schnell ein paar Schritte zurücklaufen, der Hund dreht um, dann loben. oder ein geliebtes Spielzeug des Hundes an die Brust drücken und wenn er brav neben dir läuft und dich und das Spielzeug anschaut, darf er es kurz zur Belohnung haben. dann gleich wieder wegnehmen und so weitermachen.
    da jeder Hund anders ist, gibt es wahrscheinlich eh keine allgemeinen Tipps – aber das Zurücklaufen bringt definitiv mehr als das Stehenbleiben, weil der Hund normalerweise dann einfach auch steht und wartet -wenn man jedoch die Richtung ändert, merkt er das gleich und kommt mit.
    ich bin mir aber sicher, dass sobald die Schonung für Chewy vorbei ist, ihr das dann gut in einer HS üben könnt! solche Dinge sind einfach schwer alleine zu lernen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s