Es ist wie es soll

Wenn mich jemand fragen würde ob ich aktuell etwas anders machen würde mit Chewy wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich mit nein antworten. Natürlich könnte man gewisse Dinge anders machen. Klar könnte man das eine oder andere auch besser machen. Aber alles in allem macht es ja genau diese eine oder andere Sache, die nicht so laufen, Chewy zu meinem Hund.

Es ist einfach unglaublich was Chewy für eine Bindung zu mir aufgebaut hat in diesen 8 Wochen die ich ihn heute habe. Ich kann ihn mit gutem Gewissen überall ohne Leine laufen lassen und mir sicher sein, dass er erstens nicht weit weg läuft und zweitens sofort kommt wenn ich rufe. Da muss schon eine riesen Stück Fleisch am Boden liegen wenn er nicht gleich kommt. An Schnellstraßen oder stark befahren Straßen natürlich nicht. Sollte er seine narrischen 5 Minuten bekommen ist mir das zu riskant. Aber im Park oder in Seitengassen ist das kein Problem. Von Leuten, sollte er überhaupt hingehen, kann ich ihn ohne Probleme zurückrufen. Muss ich aber eigentlich nie. Er geht nicht zu anderen Leuten. Da müssen die schon ganz was Tolles machen wie Fußballspielen oder so. Bei anderen Hunden ist es so eine Sache. Wenn er generell gerade ruhig ist, ist es meistens kein Problem. Dann bleibt er einfach bei mir. Ab und an muss ich ein kurzes, ich nenne es einmal Knurren, von mir geben und schon ist er wieder bei mir. Ist er schon aufgedreht ist die ganze Sache nicht mehr so leicht. Da muss ich schon mehr bieten mit er auf das Kommando folgt. Mir fällt das alles nicht so auf weil es für mich selbstverständlich ist aber ich freue mich jedes Mal sehr wenn mich andere darauf aufmerksam machen wie Chewy auf mich fixiert ist.

Heute ist er zum ersten Mal alleine mit der Rolltreppe gefahren. So ganz geheuer ist im die zwar noch nicht aber mit ein wenig guter Zusprache geht das schon. Warum die allerdings erst Flach ist und er dann plötzlich auf einer Stufe steht ist ihm ganz offensichtlich ein Rätzel. Da schaut er mich an – zum Brüllen echt. Auch mit dem Beißkorb machen wir recht gute Fortschritte. Heute sind wir ein paar Mal in der Wohnung auf und ab gegangen. So ganz geheuer war ihm das nicht. Aber so viele Leckerlis wie da bekommt er sonst NIE. Bin mir sicher, dass das bald wie von alleine geht.

Leider muss ich ihn ja noch immer ein wenig schonen. Ich hoffe ich bekomme im Laufe der nächsten Woche das ok, dass er wieder rumtollen darf. Ich sehe nichts mehr beim Humpeln. Aber wir halten auch brav still. Naja zumindest Chewy.

Letzte Woche war ich im Büro mal auf einer kurzen Besprechung und dachte Chewy schläft eh und hab ihn im Büro gelassen und die Türe nicht zu gemacht. Als ich zurück komme. Ist kein Chewy da. Er hat sich ins Büro meiner Chefin gemacht und voll hingepinkelt und zwar so richtig das ganze Büro voll. War mir schon ein wenig peinlich. Sie hat es mit Humor genommen und mir beim Putzen geholfen. Ein feiner Zug von ihr. Muss man echt sagen. Eigentlich habe ich ja gedacht er ist schon Stubenrein. Aber letzte Woche hat er das irgendwie vergessen. Ja was soll es. Er ist ja noch immer Jung!

hamm Steine
Hamm Steine
Chewy ist ein Stein
Chewy ist ein Stein

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s