Ich und das Doggy Date

Am Sonntag war ich auf einem Doggy Date. Wer sich jetzt fragt – what – ja das hab ich mich auch gefragt. Kurz gesagt ist es wie ein Blinddate bzw. Speeddating nur eben zusammen mit Hunden. Aber auch ohne Hund kann man mitmachen. Man sollte aber schon Hundeaffin sein, weil es ziemlich rund geht wenn fast jeder oder jeder seinen Hund mit bringt. Vor allem wenn dann auch noch etwas jüngere Hunde mit von der Partie sind, so wie es gestern der Fall war. Wer mich kennt fragt sich wahrscheinlich was ich da mache? Berechtigte Frage – also hier wie es dazu gekommen ist und wie ich es schlussendlich gefunden habe.

Angefangen hat es damit, dass Ines die Gründerin von Doggy Date in Österreich mich gefragt hat ob ich nicht mitmachen will. Da ich immer gerne neue Leute kennen lerne und so etwas noch nie gemacht habe, hab ich natürlich zugesagt. Also bin ich gestern Nachmittag zu meinem ersten Doggy Date aufgebrochen. Ich würde lügen wenn ich behaupten würde, dass ich nicht ein wenig nervös war. Vor allem ohne Chewy, da der kleine Räuber ja Ruhe verordnet bekommen hat. Was im Nachhinein sehr schade war weil es ihm sicher noch mehr Spaß gemacht hätte als mir. Viele Hunde, non stop Aktion und dazu Leckerlis vom Feinsten. 

Da das Wetter am Sonntag nicht gerade mit Sonnenstrahlen um sich geworfen hat, wurde das Doggy Date in einem kleinen Laden – Katz & Hund – im 8. Bezirk abgehalten. Für alle die wollten gab es ein Glas Sekt zur Begrüßung und selbstgemacht Kekse für Mensch aber auch für Hunde. Jetzt konnte man sich erst einmal Beschnuppern und versuchen sich die Namen zu merken. Was, wie sich herausstellte, für den Schluss von Vorteil war. Da es dann doch nicht geregnet hat sind wir alle zusammen in eine nahe Hundezone gegangen. Muss für Außenstehende ganz lustig ausschauen – zum Glück ist man in Wien in einer Großstadt.  Am Hundeplatz gab es dann mehrere 1 Minuten Gespräche immer mit unterschiedlichen Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern. War witzig zu sehen wie kurz oder lang eine Minute sein kann. Danach ging es wieder zurück zum Laden. Am Ende konnte man einen kurzen Fragebogen ausfüllen. In diesem konnte man dann auch die Namen der Personen ankreuzen von denen man gerne die Kontaktdaten haben möchte. Da ist es dann von Vorteil wenn man diese auch kennt. Wer dann noch Lust hatte konnte sich weiter unterhalten oder noch etwas für seinen Vierbeiner kaufen. Alles in allem ist das Ganze ca. 1,5 Stunden gegangen.

Es war eine nette Erfahrung und man kann, wenn die Gruppe passt, super Leute kennen lernen. Für alle HundebesitzerInnen und HundeliebhaberInnen ist es eine super Möglichkeit in etwa gleichaltrige kennen zu lernen die zumindest ein Interesse gemeinsam haben. Vor allem aber war auch die Organisation echt super. Dadurch war die ganze Atmosphäre von Anfang an entspannt und locker.

Verpflegung beim Doggy Date
Verpflegung beim Doggy Date
Doggy Date im Katz & Hund
Doggy Date im Katz & Hund

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s